Français

Editions de la Prévôté (Verlag)

Der Verlag wurde 1978 in Moutier gegründet, wobei der Drucker Max Robert eine Rolle spielte: Als dieser nämlich Absichten hegte, seine Druckerei zu verlegen, beschlossen François Boillat, Pierre Lachat und Philippe Degoumois den Verlag Editions de la Prévoté zu gründen, um weiterhin über einen Verlagsort im Südjura zu verfügen, der bei Bern geblieben war. Als langjährige Verantwortliche des Redaktions- und Publikationskomitees wirkte Anne-Marie Steullet.
Das Programm des Verlags bestand darin, ausschliesslich jurassische Autoren zu verlegen. 1991 wurden aufgrund finanzieller Probleme alle Aktivitäten eingestellt. Bis dahin waren rund zwanzig anfangs im Wesentlichen politische und später mehr literarische Werke erschienen. Seit 1979 gaben die E. die Zeitschrift Trou heraus.
Die E. wurden auf Beschluss einer ausserordentlichen Generalversammlung am 1. März 2001 aufgelöst, die Liquidation der Gesellschaft wurde Anfang 2003 abgeschlossen.

Emma Chatelain et Philippe Hebeisen, 1/12/2005
Übersetzung: Kiki Lutz, 15/10/2012
Letzte Aktualisierung: 2/04/2013

Bibliografie

Dominique Prongué, Benoît Girard und André Wyss, « Editions et éditeurs jurassiens », in André Wyss (Hg.), Anthologie de la littérature jurassienne 1965-2000, SJE, Editions Intervalles, 2000, S. 587
Feuille officielle suisse du commerce, n° 79, 25. April 2001, S. 3050