Schauenburg, Johann Ferdinand von (1707-1750)

Geboren am 24. Juni 1707 in Herlisheim. Gestorben am 26. Dezember 1750 in Strassburg. Sohn des Franz Joseph von Schauenburg, Ritter der Ortenau, und der Maria Regina Antonia von Montjoye. Bruder von Franz Joseph Euseb und Johann Konrad Sebastian Alexander von Schauenburg. Cousin von Johann Georg Konrad von Montjoye und Franz Anton Konrad Hannibal Reich von Reichenstein. Katholisch.
Über seine Ausbildung ist nur bekannt, dass er philosophische Studien absolvierte. Am 19. Mai 1731 empfing er die Subdiakonsweihe, und am 30. Mai 1744 wurde er Diakon.
Schon am 26. August 1724 hatte S. beim Basler Domkapitel aufgeschworen, nachdem sein Bruder Franz Joseph Euseb auf sein Kanonikat verzichtet hatte. Die kapitularische Aufnahme erfolgte am 26. Juni 1731, nach Erreichung des 24. Geburtstages und somit des Mindestalters für einen Domherrn. S. stieg innerhalb des Kapitels die Karriereleiter hoch: Am 11. Januar 1735 wurde er Kustos, am 27. Mai 1741 Archidiakon. Er war auch Propst zu Istein.

Vanja Hug, 18/08/2011
Letzte Aktualisierung: 23/08/2011

Bibliografie

Catherine Bosshart-Pfluger, Das Basler Domkapitel von seiner Übersiedlung nach Arlesheim bis zur Säkularisation (1678 - 1803), Basel, 1983, S. 299