Andlau, Philipp Alexius Rudolf von (1681-1758)

Geboren und getauft am 17. Juli 1681 in Delsberg. Gestorben am 25. November 1758 in Arlesheim. Sohn des Obervogtes von Delsberg, Ernst Friedrich von Andlau, und der Ursula Sophia Reichsfreiin von Reinach-Hirzbach. Bruder von Theobald Friedrich, Johann Baptist Georg und Clara Elisabeth von Andlau. Katholisch.
A. dient zunächst der Kurfürstin-Witwe Elisabeth Amalie von Pfalz-Neuburg, dann dem Kurfürst-Erzbischof von Mainz, Anselm Franz Friedrich von Ingelheim, als Page und hält sich auch in Ungarn auf. 1703 schwört er beim Basler Domkapitel in Arlesheim auf und wird nach Ablauf der drei Karenzjahre am 25. September 1706 als Kapitular aufgenommen. 1714 Kustos, 1719 Archidiakon, 1720 Kantor. Am 3. Dezember 1737 durch die Wahl zum Propst Aufstieg zur höchsten Würde im Domkapitel. 1741 wird A. zudem Rektor des adeligen Damenstifts in Masmünster (Masevaux) im Elsass.

Vanja Hug, 13/08/2011

Bibliografie

Catherine Bosshart-Pfluger, Das Basler Domkapitel von seiner Übersiedlung nach Arlesheim bis zur Säkularisation (1678 - 1803), Basel, 1983, S. 172
Vanja Hug, Die Eremitage in Arlesheim ' ein Englisch-Chinesischer Landschaftsgarten der Spätaufklärung, Bd. 1, Worms, 2008, S. 66