Français

Flueckiger et Fils SA

Flueckiger et Fils SADie «Flückiger et Fils SA» (heute: «Cadrans Flückiger SA») ist eine Zifferblattfabrik für Luxusuhren mit Sitz in Saint-Imier.
1860 gründete Zélim Jacot eine Werkstatt zur Herstellung von Zifferblättern. Diese zog zunächst von Besançon (F) nach Boudevilliers (NE) und Sonvilier, bevor sie sich 1884 definitiv in der Rue Agassiz in Saint-Imier niederliess. Ab 1872 belieferte Jacot die Uhrenfabrik Longines in Saint-Imier. Bis 1895 wurden die Email-Zifferblätter von Hand gefertigt. 1899 gewann die Werkstatt eine Goldmedaille an der Bernisch-Kantonalen Ausstellung in Thun (BE).
Nach dem Tod des Gründers übernahm dessen Mitarbeiter und Schwager, Fritz Flückiger (1866-1908), die Fabrik. Er führte eine halbautomatische Feilmaschine und eine Doppelbohrmaschine ein. Nach seinem Tod übernahm seine Frau die Leitung des Unternehmens, wobei sie von ihren beiden Söhnen unterstützt wurde. Ab 1909 hiess die Firma «Flückiger et Fils SA». Weil sie stetig wuchs, bezog sie 1911 neue Räumlichkeiten an der Rue des Roses in Saint-Imier. Ab 1914 weitete sie ihre Produktion auf Metall- und Silberzifferblätter sowie Zifferblätter für Kompasse aus. 1923 musste sie erneut aus Platzgründen umziehen (an die Rue Pierre-Jolissaint). Im gleichen Jahr übernahm André Flückiger die kaufmännische und sein Bruder Fernand Flückiger die technische Leitung der F. Nach dem Tod von Fernand Flückiger im Jahr 1932 stand André allein an der Unternehmensspitze. Um 1941 erhielt er dann Unterstützung von seinem Sohn Pierre Flückiger und ab 1974 von seinem Enkel Pierre-André Flückiger. Die F. wuchs stetig weiter und kaufte im Oktober 1968 die ehemalige Fabrik Bulova in Sonvilier auf.
Im November 2004 kaufte die Uhrenmanufaktur Patek Philippe die F. Damals befand sie sich in der Hand von Hauptaktionär Paul-André Flückiger und Direktor Vincent Cour. Im Dezember desselben Jahres wurde eine neue AG namens «Cadrans Flückiger SA» mit Sitz in Saint-Imier gegründet und wie ein unabhängiges Unternehmen weitergeführt.
Seit Ende 2005 befindet sich die F. auf dem Gelände des Technologieparks «La Clef» in Saint-Imier mit über 2000 m2 Fläche.

Emma Chatelain, 11/08/2008
Übersetzung: Kiki Lutz, 19/01/2017

Archivbestände

Mémoires d’Ici (Saint-Imier), Dokumentation « Flückiger SA »

Bibliografie

M. Crélerot, L. Loze, Centenaire de la fabrique de cadrans ZJ Flückiger & Cie, 1960
http://www.worldtempus.com/wt/1/11615/2416 (4.8.2008)
http://www.worldtempus.com/wt/1/10632 (4.8.2008)
http://www.cep.ch/publications/revue/102/73 (4.8.2008)

Bildnachweis

Sammlung von Mémoires d’ici.