Français

Banchini, Chiara (1946-)

Geboren 1946 in Lugano. Wohnhaft in Genf. Die Violinistin gilt als eine der führenden Barockspezialistinnen der Welt und tritt regelmässig an den bedeutendsten Festivals für Alte Musik auf.
Sie schloss ihre Studien am Genfer Konservatorium bei Corrado Romano mit dem « Prix de virtuosité » ab und bildete sich dann in der Meisterklasse von Sandor Végh weiter. Zunächst spielte sie einige Jahre im Ensemble Contrechamps zeitgenössische Musik. Später wechselte sie an das Königliche Konservatorium in Den Haag und erlangte dort bei Sigiswald Kuijken das Solistendiplom für Barockvioline.
Neben ihrer internationalen Karriere als Solistin unterrichtete sie erst am Centre de Musique ancienne in Genf und von 1992 bis Herbst 2010 als Professorin für Barockvioline an der Schola Cantorum Basiliensis (SCB). Ausserdem gibt sie regelmässig Meisterkurse in ganz Europa, den USA, Südafrika und Australien.
1981 gründete sie das Ensemble 415, mit dem sie Konzerte in Europa, den USA sowie Japan gegeben hat. Sie hat bei Harmonia Mundi France, Erato, Accent, Astrée und Smithsonian mehr als 50 ' oft preisgekrönte ' Aufnahmen eingespielt und arbeitet seit 2001 mit dem Label Zig-Zag Territoires zusammen.

Emma Chatelain, 10/10/2005
Übersetzung: Vanja Hug, 13/05/2011
Letzte Aktualisierung: 15/06/2011

Bibliografie

DIe Informationen wurden freundlicherweise von Frau Banchini mitgeteilt
Thierry Mertenat (e. a.), Traces. 109 créateurs jurassiens photographiés par Jacques Bélat, SJE, Fondation Anne Bloch, 1996
http://www.scb-basel.ch/index/111668, 23. April 2011
http://www.bach-cantatas.com/Bio/Banchini-Chiara.htm, 23. April 2011